Schlaganfall
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schlag·an·fall, Plural: Schlag·an·fäl·le
Aussprache:
IPA [ˈʃlaːkʔanˌfal]
Bedeutungen:
[1] Medizin: akute Erkrankung des Gehirns durch Verschluss eines Blutgefäßes oder Blutung
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Schlag und Anfall; wegen des unerwarteten, schlagartigen Auftretens
Synonyme:
[1] Apoplex, Gehirnschlag, Hirnschlag, Insult, Schlagfluss
Beispiele:
[1] Der Schlaganfall ist eine der häufigsten Todesursachen in den entwickelten Ländern.
[1] „Die Näherin war schon bestellt, der Heiratsvertrag war aufgesetzt, da bekam der Bauer einen Schlaganfall und starb, ohne wieder zu sich gekommen zu sein.“
[1] „Zwei Jahre nach dem Tod des Sohnes und ein Jahr nach der Trennung stirbt ihr Mann durch einen Schlaganfall.“
[1] „Tante Brennecke sieht Adolf prüfend an, sie hat schon einen kleinen Schlaganfall hinter sich, bei Aufregungen gerät ihr Kopf aus der Kontrolle und wackelt leise.“
[1] „An einem der ersten Tage nach dem Schlaganfall, als die Mutter noch bewusstlos war, kaufte Eigil die Moschee.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch