Schlange
Substantiv, f:

Worttrennung:
Schlan·ge, Plural: Schlan·gen
Aussprache:
IPA [ˈʃlaŋə]
Bedeutungen:
[1] Zoologie: Unterordnung von fußlosen Tieren (Serpentes)
[2] Abfolge, Reihe von Individuen oder Gegenständen
[3] Schimpfwort: hinterhältige Frau
Herkunft:
mittelhochdeutsch: „slange“, althochdeutsch: „slango“ „Schlange“. Das Wort gehört ablautend zur Wortfamilie von schlingen „sich winden“ und ist seit dem 9. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] wissenschaftlich: Serpentes; veraltet: Wurm
[2] (Auto-) Kolonne
Beispiele:
[1] Vorsicht, hier gibt’s Schlangen!
[1] „Es hatte damit begonnen, dass die Alte eine Schlange tötete.“
[1] „Dann sah ich eine Schlange mit einem Kaninchen im Maul.“
[2] Vor der Kasse war eine lange Schlange.
[2] „Obwohl es erst vormittags war, war es bereits glühend heiß, so ließ ich mein Motorrad in der Schlange der frustrierten, vor Hitze brutzelnden Autofahrer stehen und kauerte mich in den Schatten eines Gebäudes, von wo ich meine Mitfahrer beobachten konnte.“
[3] „Sie sind eine scheinheilige Schlange.
Redewendungen:
[1] eine Schlange am Busen nähren
[1] wie ein Kaninchen vor der Schlange stehen
[2] Schlange stehen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.007
Deutsch Wörterbuch