Schlappschwanz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schlapp·schwanz, Plural: Schlapp·schwän·ze
Aussprache:
IPA [ˈʃlapˌʃvant͡s]
Bedeutungen:
[1] abwertend, verächtlich: willensschwacher, weichlicher, auch feiger Mensch
[2] seltener; verächtlich: impotenter Mann, Liebhaber ohne Temperament
Herkunft:
Das Determinativkompositum aus dem Adjektiv schlapp und dem Substantiv Schwanz beruht wohl auf der Vorstellung des herunterhängenden Schwanzes eines ängstlichen Hundes, wahrscheinlich hat allerdings auch der Gedanke an ein zur Unzeit erschlafftes männliches Glied eine Rolle gespielt.
Synonyme:
[1] Feigling, Schwächling, Warmduscher, Waschlappen, Weichling, Zärtling
Beispiele:
[1] Du traust dich nicht, allein in den Keller zu gehen? Was bist du denn für ein Schlappschwanz?
[1] „Sie nutzte die Gelegenheit, um sich über Luciens Theorien lustig zu machen, und nannte ihn sogar einen Schlappschwanz.“
[2] Erst hat er den ganzen Abend mit seinen Qualitäten als Liebhaber geprahlt und dann erweist er sich im Bett als echter Schlappschwanz.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch