Schmutz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schmutz, kein Plural
Aussprache:
IPA [ʃmʊt͡s]
Bedeutungen:
[1] Unsauberkeit, feuchter Dreck, Staub
[2] Literatur: Schundliteratur, anstößige Literatur
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch oder frühneuhochdeutsch smu(t)z von smutzen, „beflecken“, zu indogermanisch *(s)meu-, „feucht, schimmelig, schmierig“, vergleiche Moder. Das Wort ist seit dem 15. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Dreck
[2] Schund
Gegenwörter:
[1] Sauberkeit
Beispiele:
[1] Nach Befahren der Uferstraße war das Auto voll Schmutz.
[2] Statt klassische Literatur las er nur Schmutz.
Redewendungen:
[1] durch den Schmutz ziehen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch