Schnur
Substantiv, f:

Worttrennung:
Schnur, Plural: Schnü·re
Aussprache:
IPA [ʃnuːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] robustes Textilgeflecht in länglicher Form
[2] umgangssprachlich: Kabel
[3] etwas, das wie eine Schnur[1] aussieht
Herkunft:
vom mittelhochdeutschen snuor, vom althochdeutschen snuor, vom urgermanischen *snarhǭ, verwandt mit dem altnordischen snara, dem holländischen snoer und dem englischen snare[Quellen fehlen]
Synonyme:
[1] Bindfaden, Faden, Leine, Kordel, Zwirnsfaden
[2] Kabel, Leitung
Gegenwörter:
[1] Tau, Trosse
Beispiele:
[1] Das Teil war mit einer Schnur festgebunden.
[2] Ich bin beim Rasenmähen über die Schnur gefahren.
[3] Ich esse die süßen Schnüre vom Kiosk.
Redewendungen:
[1] über die Schnur schlagen
Übersetzungen: Substantiv, f:

Worttrennung:
Schnur, Plural: Schnu·ren
Aussprache:
IPA [ʃnuːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] veraltet: Schwiegertochter
Herkunft:
vom mittelhochdeutschen snur, vom althochdeutschen snur, vom urgermanischen *snuzō. Lautlich ist es im Neuhochdeutschen mit dem Worte "Schnur" im Sinne von "Faden" zusammengefallen und unterscheidet sich von diesem nur noch durch die Bildung der Mehrzahl, da die beiden althochdeutschen Wörter "snuor" (Faden) und "snur" (Schwiegertochter) im Zuge der Lautentwicklung beide zu "Schnur" geworden sind.[Quellen fehlen]
Synonyme:
[1] Schwiegertochter
Gegenwörter:
[1] Eidam, Schwiegersohn
Beispiele:
[1] Ein Spruch über Schwiegermütter: «Die Schwieger (Schwiegermutter) denkt zu keiner Frist, dass sie Schnur (Schwiegertochter) gewesen ist.»
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.057
Deutsch Wörterbuch