Schorf
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schorf, Plural: Schor·fe
Aussprache:
IPA [ʃɔʁf]
Bedeutungen:
[1] veraltet (dem Ursprung nach): etwas, was sich abschürft, abblättert, etwas, das abgestoßen wird
[2] veraltete Krankheitsbezeichnung: Räude, Krätze
[3] sich über einer in Heilung begriffenen Wunde befindliche Verkrustung aus geronnenem Blut
[4] Schuppen der Kopfhaut
[5] Biologie: durch Pilze hervorgerufene Pflanzenkrankheit, die zumeist Auswüchse an Früchten verursacht
[6] bergmännisch: Eisenspan, Eisensplitter, der sich beim Schlagen löst
Herkunft:
mittelhochdeutsch „schorf, schorpf“, althocheutsch „scorf-“. Das Wort ist althochdeutsch in Komposita seit dem 11./12. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[3] Grind
Gegenwörter:
[3] Blutung, offene Wunde, klaffende Wunde
Beispiele:
[3] Schorf bildete sich auf der Wunde.
[3] Das Kind kratzt sich den Schorf auf der unangenehm kitzelnden Wunde ab.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.054
Deutsch Wörterbuch