Schreiner
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schrei·ner, Plural: Schrei·ner
Aussprache:
IPA [ˈʃʁaɪ̯nɐ]
Bedeutungen:
[1] Handwerker, der aus Holz Möbel oder Fenster und Türen herstellt
Herkunft:
von mittelhochdeutsch schrīnære, schrīner, das zur Wortfamilie Schrein gehört. Das Wort ist seit dem 14. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Tischler
Gegenwörter:
[1] Zimmermann, Zimmerer
Beispiele:
[1] Den Schrank haben wir uns vom Schreiner machen lassen.
[1] „Die beiden Schreiner lächelten und meinten, sie würden es doch hoffen.“
[1] „Später ging er zu einem Schreiner in die Lehre, allerdings brach er diese bald ab.“
[1] „Schreiner fertigten Holzroste für französische Betten.“
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Schrei·ner, Plural: Schrei·ners
Aussprache:
IPA [ˈʃʁaɪ̯nɐ]
Bedeutungen:
[1] Nachname
Herkunft:
aus der Berufsbezeichnung entstanden, vor allem im Westen und Süden, ansonsten auch Tischler, Kistenmacher
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch