Schriftdeutsch
Substantiv, n: Worttrennung:
Schrift·deutsch, Singular 2: Schrift·deut·sche kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʃʁɪftˌdɔɪ̯t͡ʃ]
Bedeutungen:
[1] in an der Sprachnorm orientierten geschriebenen Texten verwendete Form der deutschen Sprache
Herkunft:
Determinativkompositum aus Schrift und Deutsch
Beispiele:
[1] „Das offiziöse Schriftdeutsch ist träge und spiegelt von den neuesten Veränderungsprozessen nur wenig wider (allenfalls in spontanen Fehlern), und so vergrößert sich die Distanz zwischen geschriebenem und gesprochenem Deutsch rapide.“
[1] „In Deutschland wurde der Sprachwechsel dadurch gefördert, dass die Juden selbst ihre eigene Muttersprache bis dahin in einem vagen Sinne als eine jüdische Form des Deutschen aufgefasst und in ihrem Sprachgebrauch sporadisch zu verschiedenen Gelegenheiten Anleihen am Schriftdeutschen gemacht hatten.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch