Schutt
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schutt, kein Plural
Aussprache:
IPA [ʃʊt]
Bedeutungen:
[1] Menge von hauptsächlich festen, aus irgendeinem größerem Objekt herausgelösten, Objekten
Herkunft:
Rückbildung zum Verb schütten, belegt seit dem 15. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Nach der Explosion blieb von dem Gebäude nur ein Haufen Schutt übrig.
[1] „Die junge Erde wurde häufig von Schutt aus dem All getroffen.“
[1] „Ludwig war der erste, der von der Fuhlsbütteler Straße über den Wall von Geröll und Schutt in die Düsternstraße fand.“
[1] „Als der Krieg vorbei war, blieben Trümmer und Schutt.“
[1] „Und dort blieb der Mercedes stehen, weil die Fahrbahn zertrümmert und voller Schutt und Geröll war.“
Redewendungen:
[1] etwas in Schutt und Asche legen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.034
Deutsch Wörterbuch