Schutzwall
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schutz·wall, Plural: Schutz·wäl·le
Aussprache:
IPA [ˈʃʊt͡sˌval]
Bedeutungen:
[1] Wall, der dem Schutz gegen Angriffe, Lärm oder unerwünschte Beeinträchtigungen dient
Herkunft:
Determinativkompositum aus Schutz und Wall
Beispiele:
[1] „Aus Furcht vor einem möglichen Angriff seiner südlichen Nachbarn lässt Harald um 968 das Danewerk ausbauen, mit Palisaden verstärken und an den Schutzwall heranführen, der seit Kurzem Haithabu umgibt.“
[1] „Im Schutzwall ihrer Leiber schlossen sie ihn ein.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch