Schwanz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schwanz, Plural: Schwän·ze
Aussprache:
IPA [ʃvant͡s]
Bedeutungen:
[1] hinterer Körperfortsatz bei Tieren
[2] umgangssprachlich, derb: Penis
[3] Zipfel
[4] Abgang des Weines
Herkunft:
mittelhochdeutsch: swanz, Substantivierung des Verbs swanzen,schwänzen
Synonyme:
[1] Schweif, Sterz; Jägersprache: Blume, Kelle, Lunte, Rute, Stoß, Wedel
[2] Glied, weitere siehe:
[4] Abgang, Nachgeschmack
Gegenwörter:
[1] Kopf
[2] Muschi, weitere siehe Vagina
Beispiele:
[1] Auf der grünen Wiese sitzt ein Krokodil, / das wedelt mit dem Schwanze und weiß nicht was es will – (Volkslied)
[1] „Ein kleiner Hund fegte mit eingezogenem Schwanz um eine Ecke.“
[1] „Anders als Hundsaffen besitzen die Menschenaffen oder Andropomorpha bzw. Hominoidea keinen Schwanz
[2] Ich habe noch nie einen echten Schwanz gesehen.
[2] „Mein Schwanz hing heraus und begann sich in der warmen Brise wieder zu regen.“
[2] „Sein eigener Schwanz versteifte sich, wenn er diese Fotografie sah.“
[2] „Als sein Schwanz in sie hineingleitet, entdeckt er die Welt.“
[2] „Als ich gekommen war und meinen Schwanz zurückzog, sah Consuela mich nicht nur entsetzt, sondern regelrecht wütend an.“
[2] „Oder die modernen Ökonomen haben sich zu solchen Sykophanten des Bourgeois gemacht, daß sie demselben weismachen wollen, es sei produktive Arbeit, wenn einer […] ihm den Schwanz reibe, weil etwa die letztre Bewegung ihm den dicken Kopf — blockhead — den nächsten Tag aufgferäumter für das Comptoir machen werde.“
[3] Wo die Schokolade aus der Düse kam, bleibt ein kleiner Schwanz auf der Praline.
Redewendungen:
[1] das Pferd vom Schwanz her aufzäumen — falsche Herangehensweise
[1] da beißt die Katze sich in den SchwanzTeufelskreis
[1] da wedelt der Schwanz mit dem Hund — etwas Unwichtiges dominiert eine Entscheidung
[1] den Schwanz einziehen
[2] kein Schwanzniemand
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch