Seidenspinner
Substantiv, m:

Worttrennung:
Sei·den·spin·ner, Plural: Sei·den·spin·ner
Aussprache:
IPA [ˈzaɪ̯dn̩ˌʃpɪnɐ]
Bedeutungen:
[1] Zoologie: ursprünglich in China beheimateter Schmetterling, dessen Larven (Seidenraupen) zur Herstellung von Seide genutzt werden.
[1] Zoologie: Angehöriger der Familie Bombycidae innerhalb der Schmetterlinge
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Seide und Spinner mit dem Fugenelement -n
Synonyme:
[1] Maulbeerspinner, Maulbeerseidenspinner, wissenschaftlich: Bombyx mori
[2] Echte Spinner, wissenschaftlich: Bombycidae
Beispiele:
[1] Der Seidenspinner oder Maulbeerspinner ist ein ursprünglich in China beheimateter Schmetterling aus der Familie der Echten Spinner.
[2] „Anfang August ist die Flugzeit des Japanischen Seidenspinners, mit 14,5 cm Flügelspannweite einer der größten Schmetterlinge.“
[1] „Die weltweit meistgegessenen Insekten wurden ignoriert: Puppen der Seidenspinner, Raupen afrikanischer Nachtfalter, Ameisen, Termiten, Bienenbrut, Wespen, Hornissen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch