Seil
Substantiv, n:

Worttrennung:
Seil, Plural: Sei·le
Aussprache:
IPA [zaɪ̯l]
Bedeutungen:
[1] aus miteinander verdrillten Fäden, Drähten oder Ähnlichem bestehendes Gebilde
Herkunft:
mittelhohchdeutsch seil, althochdeutsch seil, germanisch *saila- „Seil“, einer Ableitung des indogermanischen Stammes sei-binden
Synonyme:
[1] Tau
Beispiele:
[1] Wir müssen das Boot mit einem Seil festmachen.
[1] „Der Extremkletterer setzt sich nicht ‚todesmutig’ oder gar ‚blind’ einer ‚mörderischen Wand’ aus, sondern sichert sich mit Seil und Haken, vertraut seinen Eisen, seinem Können, seiner Sorgfalt, seiner Konzentrationsfähigkeit, seinem Selbsteinschätzungsvermögen, seinem Krisenmanagement, seiner Erfahrung.“
Redewendungen:
"In den Seilen hängen" (psychisch/physisch stark strapaziert sein, stammt vermutl. aus der Seefahrt)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.143
Deutsch Wörterbuch