Selbstachtung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Selbst·ach·tung, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈzɛlpstˌʔaxtʊŋ]
Bedeutungen:
[1] positive Einstellung zu sich selbst
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Pronomen selbst und dem Substantiv Achtung
Beispiele:
[1] Wegen der Fehler war seine Selbstachtung stark beeinträchtigt.
[1] „Zurückgehen kommt aber nicht infrage, in diesem Fall würden sie ihre Selbstachtung verlieren und die eigene Zurechnungsfähigkeit anzweifeln.“
[1] „Der Protest der Studenten sei, wie er sagte, eine kollektive Katharsis gewesen, um ihre Selbstachtung nicht zu verlieren.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch