Senkung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sen·kung, Plural: Sen·kun·gen
Aussprache:
IPA [ˈzɛŋkʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Verringerung oder Verkleinerung eines Wertes
[2] Geologie: eine Bewegung der Erdkruste nach unten
[3] Medizin: eine Abwärtsbewegung von Organen
[4] Medizin: Blutsenkungsgeschwindigkeit, Messgröße für die Diagnose entzündlicher Erkrankungen
[5] Verslehre: eine nicht betonte Silbe
[6] eine Vertiefung, ein kleines Tal in der Landschaft
Synonyme:
[4] Blutsenkung
[5] Thesis
[6] Senke
Gegenwörter:
[1] Erhöhung
[2] Hebung
[5] Hebung, Arsis
Beispiele:
[1] Vor jeder Wahl wird die Senkung der Steuern versprochen.
[2] „Die spontanen Hebungen und Senkungen nach schweren Erdbeben führen zu großräumigen Verwerfungen der Gesteinsschichten.“
[3] Eine Senkung des Magens kann zu Beschwerden wie fehlendem Sättegefühl führen.
[4] „Eine Erhöhung dieser Senkung entsteht vor allem bei Entzündungen und vermehrten Gewebszerfall zum Beispiel bei Tumoren.“
[5] Beim Jambus kommt zunächst eine Senkung anschließend eine Hebung.
[6] In der Senkung dort vorne habe ich gestern Rehe beobachtet.
[6] „Wir marschierten in der Senkung nach rechts ab.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch