Seuche
Substantiv, f:

Worttrennung:
Seu·che, Plural: Seu·chen
Aussprache:
IPA [ˈzɔɪ̯çə]
Bedeutungen:
[1] Infektionskrankheit, die in der Form einer Epidemie oder in der Form einer Pandemie bei Mensch oder Tier auftritt
Herkunft:
von mittelhochdeutsch „siuche“, das auf althochdeutsch „siuhhī“ „Krankheit“ zurückgeht. Das Substantiv gehört etymologisch zu dem Adjektiv siech. Es ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Epidemie, Infektionskrankheit, Pandemie
Beispiele:
[1] „Nur 145 Menschen sind nach derzeitigem Kenntnisstand an der Seuche gestorben.“
[1] „Die Folgen einer großen Seuche, die weite Bevölkerungsteile dezimierte, sowie der Einfall der Markomannen überschatteten sein Principat.“
[1] „Ein Frühling, wie es kaum einen gab: Von den Zügen der Flüchtlinge oder der Sieger herangetragen, von den bitteren Umständen und vielleicht auch von der vorzeitigen Wärme begünstigt, überschwemmen Seuchen das Land.“
[1] „In vielen Lagern brachen Seuchen aus.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch