Silbenschrift
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sil·ben·schrift, Plural: Sil·ben·schrif·ten
Aussprache:
IPA [ˈzɪlbn̩ˌʃʁɪft]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Schrift, bei der die einzelnen Zeichen (Schriftzeichen) für Silben stehen.
Herkunft:
Determinativkompositum aus Silbe, Fugenelement -n und Schrift
Gegenwörter:
[1] alphabetische Schrift, Alphabetschrift, Begriffsschrift, Buchstabenschrift, Konsonantenschrift, Phonemschrift, Segmentalschrift, Wortschrift
Beispiele:
[1] In einer Silbenschrift steht ein Schriftzeichen für eine Silbe und nicht nur für einen Laut, wie das bei alphabetischen Schriften der Fall ist.
[1] Hiragana und Katakana sind japanische Silbenschriften.
[1] „Dank seiner einfachen Silbenstruktur kommt die Silbenschrift des Japanischen mit knapp 50 Zeichen aus.“
[1] „Bei einer Silbenschrift entspricht jedes Graphem einer gesprochenen Silbe, in der Regel einem Konsonant-Vokal-Paar.“
[1] „Zur Verdeutlichung der Natur von Silbenschriften ist das sicher ein wesentlicher Fortschritt gewesen.“
[1] „Von den Silbenschriften des Altertums können wir hier absehen, da die Silbenschrift, wie der Verfasser an anderer Stelle ausgeführt hat, keine notwendige Stufe zwischen Wort- und Buchstabenschrift darstellt.“
[1] „Die Juden schrieben auch die Sprachen ihrer Wirtsvölker merkwürdigerweise immer in ihrer semitischen, von rechts nach links laufenden Silbenschrift.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch