Sittlichkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sitt·lich·keit, Plural: Sitt·lich·kei·ten
Aussprache:
IPA [ˈzɪtlɪçˌkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Haltung/Verhalten gemäß den Vorstellungen von Moral und Sitte
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Adjektiv sittlich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit
Gegenwörter:
[1] Unsittlichkeit
Beispiele:
[1] „Jedes Mal, wenn so eine Druckwelle der Sittlichkeit stoßweise das Land erschütterte, ging es auch der Rockmusik an den Kragen, die sich ohnehin von Natur aus verdächtig machte, Unmoral, Zügellosigkeit und Sittenverfall Vorschub zu leisten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch