Sittlichkeitsverbrechen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Sitt·lich·keits·ver·bre·chen, Plural: Sitt·lich·keits·ver·bre·chen
Aussprache:
IPA [ˈzɪtlɪçkaɪ̯t͡sfɛɐ̯ˌbʁɛçn̩]
Bedeutungen:
[1] Verbrechen in sexueller Hinsicht
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Sittlichkeit und Verbrechen sowie dem Fugenelement -s
Synonyme:
[1] Sexualdelikt, Sexualstraftat, Sexualverbrechen, Sittlichkeitsdelikt
Beispiele:
[1] „Rumposch, der uns vor Wochen in den Hergang von Sittlichkeitsverbrechen einweihte, fürchtet, ein uneheliches Kind könne uns verderben.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.053
Deutsch Wörterbuch