Skript
Substantiv, n:

Worttrennung:
Skript, Plural 1: Skrip·te, Plural 2: Skrip·ten, Plural 3: Skripts
Aussprache:
IPA [skʁɪpt]
Bedeutungen:
[1] Studium: Geschriebenes, Mitschrift, Nachschrift, Niederschrift einer Vorlesung
[2] Konzeptpapier
[3] Film: Drehbuch
[4] Informatik: in einer Skriptsprache geschriebene Datei, kleines Computerprogramm
Herkunft:
[1] im 16. Jahrhundert von lateinisch scriptum „das Geschriebene“ entlehnt, dem das lateinische Verb scribere „schreiben“ beziehungsweise dessen Partizip Perfekt im Neutrum scriptum zugrunde liegt; spätere Bedeutungen unter englischem Einfluss
Synonyme:
[1] Skriptum
[2] Entwurf
[3] Drehbuch
[4] Batch-Datei, Makro
Beispiele:
[1] Kannst du mir mal das Skript zur Nachrichtentechnik leihen?
[2] „Als der NATO-Generalsekretär das Podium im schwarzen Anzug betrat und sein Skript am Rednerpult ablegte, begann er nicht sogleich mit seinem Statement.“
[3] Laut Skript kommt jetzt die Szene mit dem Streit.
[3] „Die Sache lief so glatt, wie man es bei einem erprobten und gut eingeübten Skript erwarten kann.“
[4] In jedem Skript sollte es am Anfang einen Kommentar geben, der nähere Erläuterungen gibt.
[4] „Setzen Sie den korrekten Pfad in der obigen Zeile ein, wenn Sie das Skript testen möchten.“
[4] „Anschließend speichert man das Skript und wechselt wieder in die Kommandozeile, in der man das Skript noch ausführbar macht: chmod +x linkextender.sh.“
[4] „Im Skript fotos.script wird angegeben, wie die Darstellung der Bilder zu erfolgen hat.“
[4] „Da funktional am Skript nichts geändert wurde, können Sie im Prinzip auch das alte weiterverwenden, müssen dann aber selbst sicherstellen, dass das WSL nicht installiert ist.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch