Sommelière
Substantiv, f:

Worttrennung:
Som·me·li·è·re, Plural: Som·me·li·è·ren
Aussprache:
IPA [zɔməˈli̯ɛːʁə], [zɔməˈli̯eːʁə]
Bedeutungen:
[1] Kellnerin, die sich insbesondere um die Auswahl der Getränke, vor allem um den Wein, kümmert
Synonyme:
[1] Weinkellnerin
Beispiele:
[1] „Die Weinkarte mit ihren gut 800 Positionen bietet alles, was man sich nur wünschen kann; sie wird ebenso liebenswürdig wie auch leidenschaftlich und fachkundig erläutert von der panamaischen Sommelière Zoraida Dreesbach.“
[1] „Das Ziel des Vereins: weinbegeisterte Frauen, also Winzerinnen, Weinfachfrauen aus Gastronomie und Handel, Sommelièren, PR-Frauen und Fachjournalistinnen aus ganz Deutschland zu motivieren, sich mit dem Thema Wein noch mehr auseinander zu setzen.“
[1] „Sie arbeitete zuerst in der Gastronomie, war danach in Australien tätig und absolvierte dann in Deutschland die Ausbildung zur Sommelière.
[1] „Und zu seinen Kreationen reicht die erst 28-jährige, aber schon vielfach preisgekrönte Sommelière Birgitta Quendler die besten Tropfen aus dem exklusiv bestückten Weinkeller.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch