Sonnenwende
Substantiv, f:

Worttrennung:
Son·nen·wen·de, Plural: Son·nen·wen·den
Aussprache:
IPA [ˈzɔnənˌvɛndə]
Bedeutungen:
[1] Astronomie: Zeitpunkt, zu dem die Sonne im Laufe eines Sonnenjahres die größte nördliche oder südliche Deklination erreicht
[2] Botanik: deutscher Name für die Pflanze Heliotrop (Heliotropium), die ihre Blütenstände der Sonne zuwendet
Herkunft:
Determinativkompositum zusammengesetzt aus den Substantiven Sonne und Wende mit dem Fugenelement -n
Synonyme:
[1] Solstitium, Sonnwende
[2] Heliotrop
Gegenwörter:
[1] Tagundnachtgleiche
Beispiele:
[1] Die Sonnenwende wird hier groß gefeiert.
[1] „Vieles spricht dafür, dass Harald sich im Winter 1065 dem großen Julfest um die Zeit der Sonnenwende widmen kann, ohne an den nächsten Kriegszug zu denken.“
[1] „In das Innere der Kathedrale, das wir wenige Tage vor der Sonnenwende besuchen, fließt ein unglaubliches Licht, ein sanfter magnetischer Strom.“
[2] Da kommt eine Reihe Sonnenwende hin.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch