Sozialpolitik
Substantiv, f:

Worttrennung:
So·zi·al·po·li·tik, kein Plural
Aussprache:
IPA [zoˈt͡si̯aːlpoliˌtiːk]
Bedeutungen:
[1] Politik: Maßnahmen, die die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse der Bevölkerung verbessern sollen
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Adjektiv sozial und dem Substantiv Politik
Beispiele:
[1] „Träger der Sozialpolitik sind vornehmlich der Staat, daneben Unternehmen, Gewerkschaften, NGOs und die Kirchen.“
[1] „Nur wer die „Wirklichkeit der Armut“ nicht selbst erlebt habe, könne sagen, dass es bei Sozialpolitik nicht um Geld, sondern um Botschaften gehe.“
[1] „Die zukünftige Sozialpolitik muss die Vererbung von Armut durchbrechen. [...]“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch