Spielgegenstand
Substantiv, m:

Worttrennung:
Spiel·ge·gen·stand, Plural: Spiel·ge·gen·stän·de
Aussprache:
IPA [ˈʃpiːlˌɡeːɡn̩ʃtant]
Bedeutungen:
[1] etwas (Gerät, Material), mit dem man spielen kann
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Spiel und Gegenstand
Beispiele:
[1] „Gemüthsverderbniss ist stets damit verbunden, sobald das sich selbst überlassene Kind, welches das Thier nur als einen Spielgegenstand betrachtet, allerhand Quälereien an demselben verschuldet.“
[1] „Im Umgang mit Spielgegenständen und Spielmaterial erweitert und differenziert sich das Beobachtungs-, Wahrnehmungs- und Reaktionsvermögen.“
[1] „Brock Pierce kümmert sich in Hongkong wenig um Empfindlichkeiten und versucht stattdessen, eine Art virtuelle Supermarktkette für Spielgegenstände aufzubauen.“
[1] „Atlantis, das war ein Stück, weil es gar kein Stück sein wollte, nur ein Spielgegenstand.“
[1] „SaBuF wird von einer beliebigen Anzahl von Teilnehmern gespielt, die mit dem Spielgegenstand – hier einfach das Opfer genannt – zumindest flüchtig bekannt sein sollten.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch