Sprachgemeinschaft
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sprach·ge·mein·schaft, Plural: Sprach·ge·mein·schaf·ten
Aussprache:
IPA [ˈʃpʁaːxɡəˌmaɪ̯nʃaft]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Gruppe der Menschen, die dieselbe Sprache verwenden.
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Wortes Sprache und Gemeinschaft
Beispiele:
[1] Zu einer Sprachgemeinschaft gehören alle Menschen, die dieselbe Sprache sprechen. Bisweilen wird der Begriff so weit gefasst, dass es sich nicht unbedingt immer um ein und dieselbe Sprache handeln muss: Eine Sprachgemeinschaft ist dann eine Gruppe von Menschen, die sozial und sprachlich - aber womöglich in verschiedenen Sprachen - miteinander Umgang pflegen.
[1] Man kann mehr als einer Sprachgemeinschaft angehören, z.B., wenn man bilingual (zweisprachig) aufgewachsen ist.
[1] „Und obwohl nur sehr wenige Staaten der Welt sprachlich ganz einheitlich sind, fällt einem nur die Schweiz als leuchtendes Vorbild ein, wo tatsächlich mehrere Sprachgemeinschaften (Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch) ohne große Konflikte schon seit Jahrhunderten miteinander leben.“
[1] „Wenn es bei der Betrachtung der europäischen Sprachgemeinschaften um den Bezug zu ihrer einzelstaatlichen Verteilung geht, muß man sich immer bewußt machen, daß es sich um zwei divergierende und voneinander unabhängige Kriterien handelt (sprachliche versus staatliche Gemeinschaft).“
[1] „Und da diese Gebärden festgelegt sind, gibt es unter den Sprachgemeinschaften (und oft auch schon innerhalb ihrer) Unterschiede.“
[1] „Die Linguistik hat eine Bringschuld und eine Verantwortung der Sprachgemeinschaft gegenüber, deren Sprache sie erforscht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch