Sprechweise
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sprech·wei·se, Plural: Sprech·wei·sen
Aussprache:
IPA [ˈʃpʁɛçˌvaɪ̯zə]
Bedeutungen:
[1] die Art und Weise, zu reden/sprechen
Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Stamm des Verbs sprechen und dem Substantiv Weise
Synonyme:
[1] Artikulation, Redestil, Redeweise, Sprechstil, umgangssprachlich: Spreche
Beispiele:
[1] „Die entspannte Gewissheit seiner Sprechweise war verstörend; […].“
[1] Den Kindern solle in der Schule eine neue Sprechweise beigebracht werden: "zwanzigeins" statt "einundzwanzig", "dreihundertvierzigsieben" statt "dreihundertsiebenundvierzig" […].
[1] Eine moralisierende Sprechweise lehnen sie eher ab.
[1] „Seine Sprechweise wurde hektisch, abgehackt, völlig zusammenhanglos.“
[1] „Wenn sie sprachen, so taten sie es mit hoher Kopfstimme, eine Sprechweise ohne Schwingungen, ohne Echo, eigentlich stimmenlos, aber aus der Nähe vernehmbar.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch