Spucke
Substantiv, f:

Worttrennung:
Spu·cke, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʃpʊkə]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: Sekret einer Speicheldrüse
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs spucken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e, belegt seit dem 18. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Speichel
Beispiele:
[1] Anderer Leute Spucke finde ich extrem ekelhaft.
[1] „Soscha wischte mit einem Papiertaschentuch die Spucke weg, die sich mit ihren Tränen mischte.“
[1] „Ein paar Blätter, von denen ich den Staub mit Spucke abwischte, mußte ich vorsichtig behandeln, denn es knackte darin, so verbrannt waren sie von Sonne und Kalkstaub.“
Redewendungen:
[1] mit Geduld und Spucke
[1] jemandem bleibt die Spucke weg
[1] wie Braunbier mit Spucke aussehen/wie Braunbier mit Spucke aussehen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch