Staffelei
Substantiv, f:

Worttrennung:
Staf·fe·lei, Plural: Staf·fe·lei·en
Aussprache:
IPA [ʃtafəˈlaɪ̯]
Bedeutungen:
[1] in Höhe und Neigung verstellbares Gestell, das ein Künstler beim Anfertigen eines Bildes zum Fixieren des Rahmens nutzt
Herkunft:
Ableitung zu Staffel mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ei, belegt seit dem 17. Jahrhundert
Beispiele:
[1] „Und Lukas stellte seine Staffelei und seinen Farbenkasten auf, nahm allerlei Maß und begann alsbald zu zeichnen und zu malen.“
[1] „Auch begegnete ich hier und da Zeichnern und Malern, die eine Staffelei aufgestellt hatten und zeichneten oder malten.“
[1] „Er stellte eine kleine Staffelei auf, packte Pinsel und Farben aus und enthüllte das Bild, an dem er arbeitete, ein Interieur der Basilika mit der Grabkapelle als dunkelglühendem Zentrum.“
[1] „Sie kommt immer mit ihrem Pudel und bindet ihn an einen Fuß ihrer Staffelei.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch