Standpauke
Substantiv, f:

Worttrennung:
Stand·pau·ke, Plural: Stand·pau·ken
Aussprache:
IPA [ˈʃtantˌpaʊ̯kə]
Bedeutungen:
[1] Rede, mit der jemand heftig gerügt wird
Herkunft:
Standpauke „nachdrückliche Strafrede“ ist seit dem 19. Jahrhundert belegt. Es stammt laut Duden aus der Studentensprache und ist analog zu früherem Standrede gebildet.
Determinativkompositum aus den Substantiven Stand und Pauke. Dabei gehört Pauke zum Verb pauken im Sinne von predigen.
Synonyme:
[1] Gardinenpredigt, Strafpredigt, Strafrede
Beispiele:
[1] „Sie beendeten ihre Standpauke mit der Drohung, dass sie mich schon noch bestrafen würden.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch