Statik
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sta·tik, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʃtaːtɪk]
Bedeutungen:
[1] Physik, Mechanik: Lehre von den Kräften im Gleichgewicht
[2] allgemein: Zustand der Beharrung
[3] Medizin: Zustand des menschlichen Körpers im Gleichgewicht
Herkunft:
von altgriechisch στατικός „zum Stillstand bringend“
Gegenwörter:
[1, 2] Dynamik
Beispiele:
[1] Nachdem die letzten Probleme mit der Statik geklärt wurden, konnten die Baumaßnahmen abgeschlossen werden.
[2] „Jeder Ausdruck der Bewegung verschwindet in der Statik der Komposition.“
[2] „Von der Decke, dort wo die Rundungen des Gewölbes an ihrem höchsten Punkt einander berührten und die Statik der Konstruktion vollendeten, hing ein schwerer, gußeiserner Leuchter, der ein diffuses, schummriges Licht verbreitete.“
[3] „Medizinische Einlagen können den Fuß unterstützen, wenn die Muskulatur die Statik nicht mehr allein kompensieren kann“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch