Statue
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sta·tue, Plural: Sta·tu·en
Aussprache:
IPA [ˈʃtaːtuə], [ˈstaːtuə]
Bedeutungen:
[1] Bildende Kunst: freistehendes dreidimensionales Bildwerk
Herkunft:
im 17. Jahrhundert von lateinisch statua entlehnt; dieses Substantiv geht zurück auf statuerehinstellen, aufstellen, festsetzen“ (mit dem Partizip Perfekt statūtum), was über sisterehinstellen, hinbringen“ (Partizip Perfekt statum) zu starestellen, stehen“ gehört
Synonyme:
[1] Standbild, Bildsäule
Gegenwörter:
[1] Relief
Beispiele:
[1] Forscher rekonstruierten die zerstörten Statuen.
[1] „Der älteste Typ einer beschrifteten Statue ist die Darstellung eines Herrschers mit einer Widmungsinschrift für die lokale Gottheit des jeweiligen Stadtstaates.“
[1] „Als ich das erste Mal vor den Furcht einflößenden Statuen stand, bekam ich vor Staunen den Mund nicht mehr zu.“
[1] „In Kiew lässt der Konvertit nun alle heidnischen Götterbilder und Statuen zerschlagen oder ins Feuer werfen und befiehlt zudem seinen Untertanen, sich am Ufer des Dnjepr zu einer Massentaufe einzufinden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch