Steinbock
Substantiv, m:

Worttrennung:
Stein·bock, Plural: Stein·bö·cke
Aussprache:
IPA [ˈʃtaɪ̯nˌbɔk]
Bedeutungen:
[1] Zoologie: Hochgebirgstier mit langen, gebogenen Hörnern aus der Gattung der Ziegen (Capra hibex)
[2] Astronomie (nur Singular): ein Sternbild
[3] Astrologie: das zehnte Tierkreiszeichen oder ein in diesem Zeichen Geborener
[4] Heraldik: gemeine Figur, die einen Steinbock [1] darstellt
Herkunft:
mittel- und althochdeutsch: steinboc, belegt seit dem 13. Jahrhundert
Determinativkompositum aus den Substantiven Stein und Bock
Synonyme:
[1] wissenschaftlicher Name: Capra ibex
[3] Capricornus
Beispiele:
[1] Als sie das Felsentor durchschritten stand über ihnen auf einem schmalen Vorsprung ein wunderschöner Steinbock.
[1] „Sie liefen den Steinböcken hinterher, verirrten sich und verdursteten in den Bergen.“
[1] „Im Gegensatz zu den Menschen mögen die ausschließlich im Simien-Gebirge heimischen äthiopischen Steinböcke die schlauen Affen.“
[2] Der Mars steht jetzt im Steinbock.
[3] Meine Freundin ist Steinbock.
[4] Interlaken führt einen Steinbock im Wappen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch