Steinzeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Stein·zeit, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʃtaɪ̯nt͡saɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] vorgeschichtliche Periode, in der Menschen Werkzeug aus Stein fertigten und nicht aus Metall
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Stein und Zeit
Beispiele:
[1] In der Steinzeit stellten die Menschen Messer und Pfeilspitzen aus Feuerstein und Obsidian her.
[1] Schon in der Steinzeit erlebte Malta ein goldenes Zeitalter, mysteriöse Megalithtempel geben Zeugnis über die älteste europäische Geschichte.
[1] Höhlenmalereien aus der Steinzeit zeugen vom künstlerischen Gespür unserer Vorfahren.
[1] Die chinesische Kultur blieb stärker als alle nomadischen Eindringlinge, kein anderes Land heute hat eine Tradition, die derart ungebrochen bis in die Steinzeit zurückreicht, kein anderes hat eine Schrift mit 4000-jähriger Geschichte.
[1] Die „Steinzeit zum Mitmachen“ beinhaltet u. a. ein Winterlager von Mammutjägern, eine Fladenbrotküche, das Zubereiten des Essens nach Steinzeitsitte, Steinbearbeitung, Bogenbau und das Herstellen von Pfeilspitzen aus Knochen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch