Straßenlaterne
Substantiv, f:

Worttrennung:
Stra·ßen·la·ter·ne, Plural: Stra·ßen·la·ter·nen
Aussprache:
IPA [ˈʃtʁaːsn̩laˌtɛʁnə]
Bedeutungen:
[1] an einem Mast oder an einer Hauswand angebrachte Lampe zur Beleuchtung von Straßen oder Plätzen
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Straße und Laterne sowie dem Fugenelement -n
Synonyme:
[1] Straßenlampe
Beispiele:
[1] „In Elmshorn (Ollerlohstraße) traf gegen 0.40 Uhr eine Rakete eine Straßenlaterne.“
[1] „Entlang der wichtigsten Verkehrsadern stehen solarbetriebene Straßenlaternen, die zusammen mit neuen gelben Taxen den Eindruck von Normalität vermitteln.“
[1] „Ich kriegte neue Sandalen von Romika und fand heraus, daß ich damit gut an den Straßenlaternen hochklettern konnte, bis obenhin.“
[1] „Vor dem Fenster gingen die Straßenlaternen an.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch