Strichpunkt
Substantiv, m:

Worttrennung:
Strich·punkt, Plural: Strich·punk·te
Aussprache:
IPA [ˈʃtʁɪçˌpʊŋkt]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: deutsche Bezeichnung für Semikolon
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Strich und Punkt
Synonyme:
[1] Semikolon
Gegenwörter:
[1] Ausrufezeichen, Fragezeichen, Komma, Doppelpunkt, Punkt
Beispiele:
[1] Man kann gleichrangige Teilsätze eines Satzes oder auch die einzelnen Teile einer Aufzählung durch Strichpunkte trennen.
[1] „Das seltenste von den reinen Gliederungszeichen, der Strichpunkt (…), steht nach ‚Duden‘ etwa in der Mitte zwischen Komma und Punkt: ‚Der Strichpunkt vertritt den Beistrich, wenn dieser zu schwach, den Punkt, wenn dieser zu stark trennt‘ (…). Für die Versuchspersonen aber tendiert der Strichpunkt zum Punkt, vertritt er in erster Linie den Punkt…“
[1] „Durch das Semikolon (Strichpunkt) zwischen den Herkunftsangaben wird deutlich gemacht, dass es sich bei dem Stichwort um eine Zusammensetzung aus Wörtern oder Wortteilen der angegebenen Sprachen handelt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch