Strohsack
Substantiv, m:

Worttrennung:
Stroh·sack Plural: Stroh·sä·cke
Aussprache:
IPA [ˈʃtʁoːˌzak]
Bedeutungen:
[1] Sack, der mit Stroh gefüllt ist (als einfache Schlafunterlage)
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Stroh und Sack
Beispiele:
[1] Ein Sack, der mit Stroh gefüllt ist, wird Strohsack genannt.
[1] „Kaum liegt man auf dem Strohsack der Wehrmachtsunterkunft, ist man wieder Muschkote.“
[1] „Auf jedem Bett liegen ein Strohsack und eine Decke.“
[1] „Dann ging er zum Stall, dort hatte er eine Pritsche mit einem Strohsack.“
[1] „Ich ging direkt auf mein Zimmer, legte mich auf den Strohsack und schlief sofort ein.“
Redewendungen:
ach, Du heiliger Strohsack!/heiliger Strohsack!
ach, Du gerechter Strohsack!/gerechter Strohsack!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch