Strolch
Substantiv, m:

Worttrennung:
Strolch, Plural: Strol·che
Aussprache:
IPA [ʃtʁɔlç]
Bedeutungen:
[1] kleinkriminelle Person
[2] kleiner, raffinierter Junge
Herkunft:
im 17. Jahrhundert von italienisch (lombardisch) strolegh, strolch entlehnt, das auf „astrologo“ (im Sinne von „Scharlatan“) zurückgeführt wird. Die Etymologie ist nicht eindeutig geklärt.
Beispiele:
[1] „Schon in der Hafenkneipe hatte er erkannt, daß ihm John auf der weiten Fahrt in die Arktis das einsame Dasein unter den Grobianen und den ausgemachten Strolchen seiner Besatzung als guter Kamerad erträglich machen konnte.“
[1] „Er wollte anständig sein, aber da sind Schufte und Strolche und Lumpen, darum will Franz Biberkopf nichts mehr sehen und hören von der Welt, und wenn er Penner wird, er versauft den letzten Pfennig von seinem Geld.“
[2] Die kleinen Strolche haben uns wieder einmal einen Streich gespielt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch