Struktur
Substantiv, f:

Worttrennung:
Struk·tur, Plural: Struk·tu·ren
Aussprache:
IPA [ʃtʁʊkˈtuːɐ̯], [stʁʊkˈtuːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] allgemein: etwas Aufgebautes, aus mehreren Teilen bestehendes und von seinen Einzelteilen abhängiges Gefüge
[2] ohne Mehrzahl: das Aussehen einer Sache, die Beschaffenheit einer Oberfläche oder Musterung, zum Beispiel bei Textilien sowie Tapeten
[3] Mathematik: Menge mit bestimmten Eigenschaften
[4] Linguistik: abstrakter innerer Aufbau einer Sprache
[5] Systemtheorie: Art der Zusammensetzung eines Systems[2] aus Elementen und Menge der Relationen bzw. Operationen, welche die Elemente miteinander verknüpfen
Herkunft:
mittelhochdeutsch tructūreBauweise eines Gebäudes“, im 13. Jahrhundert von lateinisch structuraBauart, Ordnung“ entlehnt, dem das Verb struereerrichten, ordnen“ zu Grunde liegt.
Synonyme:
[1] Aneinanderfügung, Aneinandergefügtes, Bau, Gebilde, Gefüge, Gliederung, Komposition, Zusammenfügung
[2] Anordnung, Aufbau, Bauart, Beschaffenheit
[4] Innenaufbau, Sinngefüge
Beispiele:
[1] Das mittelgroße Unternehmen hat klare Strukturen und eine schriftlich festgehaltene Strategie.
[1] „Inzwischen hat sich die Struktur jedoch auch in der Geschichtswissenschaft als Schlüsselbegriff etabiert.“
[1] Lineare Gleichungen sind von besonders einfacher Struktur und deswegen leicht zu handhaben.
[2] Die Tapete hat eine interessante Struktur, das gefällt mir.
[3] Was ein Verband ist, kann man auf unterschiedliche Weisen definieren, nämlich als spezielle geordnete Menge oder als algebraische Struktur.
[4] Die Struktur einer Sprache ist oftmals schwer nachzuvollziehen.
[5] Die Globalisierung führt zu einem unaufhörlichen Wandel wirtschaftlicher Strukturen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.050
Deutsch Wörterbuch