Sturz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Sturz, Plural: Stür·ze, Stur·ze
Aussprache:
IPA [ʃtʊʁt͡s]
Bedeutungen:
[1] heftiger Fall auf den Boden
[2] erzwungener Rücktritt von einem Amt
[3] plötzliches, heftiges Absinken
[4] Architektur: ein tragendes Konstruktionselement über Türen, Fenstern oder sonstigen Maueröffnungen (mit Plural 1 und Plural 2)
[5] westmitteldeutsch: herausragender Baumstumpf (mit Plural 1 und Plural 2)
Herkunft:
mittelhochdeutsch sturz, althochdeutsch sturz „der Fall, das Fallen, Umstülpen“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[2] Entmachtung
Beispiele:
[1] Beim Sturz verletzte er sich schwer.
[2] Die Finanzkrise hatte den Sturz des Finanzministers zur Folge.
[2] „Der Sturz der Diktatur durch die Revolution in Portugal im April 1974 brachte den Gefangenen die Freiheit.“
[3] Der Sturz der Kurse an den Börsen war nicht vorhersehbar.
[4] Über der Tür musste ein neuer Sturz eingebaut werden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch