Suffigierung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Suf·fi·gie·rung, Plural: Suf·fi·gie·run·gen
Aussprache:
IPA [zʊfiˈɡiːʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Anhängung eines Morphems an das hintere Ende eines anderen
Herkunft:
Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs suffigieren mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Gegenwörter:
[1] Präfigierung, Zirkumfigierung
Beispiele:
[1] Durch Suffigierung von „-ung“ kann man Wörter nominalisieren.
[1] „Anders entscheidet z. B. Schmidt, der davon ausgeht, daß sowohl bei der Präfigierung als auch bei der Suffigierung auf der ersten Analyseebene nur eine unmittelbare Konstituente ein Wort, die zweite ein Affix ist.“
[1] „Suffigierungen stellen auch in der 3. Zeitscheibe den mit Abstand wichtigsten Derivationstyp dar.“
[1] „Neben den gerade vorgestellten Suffigierungen zählt im Deutschen auch die Präfigierung zu den Derivationsprozessen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.045
Deutsch Wörterbuch