Suppletion
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sup·ple·ti·on, Plural: Sup·ple·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [zʊpleˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Von Suppletion spricht man, wenn Flexionsformen eines Wortes von verschiedenen Wortstämmen gebildet werden. Auf diese Weise kommen Suppletivparadigmen zustande.
Herkunft:
lateinisch supplētio „Auffüllung, Ergänzung“
Synonyme:
[1] Suppletivismus
Beispiele:
[1] Beim Hilfsverb „sein“ mit den Formen „bin, bist, ist, sind, seid, sind“ liegt Suppletion vor.
[1] Auch in der Komparation gibt es Suppletion, z.B. bei „gut“ - „bess-er“.
[1] „Die angesichts ihres paradigmatischen Charakters auffälligen Irregularitäten der Flexionsmorphologie sind paradigmatische Defektivität und Suppletion.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch