Systematik
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sys·te·ma·tik, Plural: Sys·te·ma·ti·ken
Aussprache:
IPA [zʏsteˈmaːtik]
Bedeutungen:
[1] planmäßige, einheitliche Darstellung in Klassen, Kategorien oder anderen abstrakten Konzepten, die bestimmten Ordnungsprinzipien, einem System folgen
Herkunft:
Ende des 18. Jahrhunderts abgeleitet (speziell: Rückbildung) vom Stamm des Adjektivs systematisch mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ik
Beispiele:
[1] „Innerhalb einer Systematik gibt es die Gruppen ‚Allgemeines’ und ‚Sonstiges’.“ (Internetbeleg)
[1] Machen Sie einen Kurs in Buchhaltung, und dann werden Sie die Systematik schnell durchschauen.
[1] „Diese Systematik der Namensgebung sorgt natürlich für Unordnung.“
[1] „Die neuere Systematik teilt die Primaten in vier Unterordnungen: Lemuroidea oder Lemuren, Galagoidea oder Buschbabys und Loris, Tarsioidea oder Gespenstmakis und Simiae oder Affen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch