türken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
tür·ken, Präteritum: türk·te, Partizip II: ge·türkt
Aussprache:
IPA [ˈtʏʁkn̩]
Bedeutungen:
[1] eine Fälschung produzieren, um damit zu betrügen
Herkunft:
Das Wort stammt vermutlich aus dem militärischen Bereich; seine Herkunft ist nicht eindeutig geklärt. Siehe auch beim Eintrag zur Redewendung einen Türken bauen, die dasselbe bedeutet.
Synonyme:
[1] fälschen, fingieren, manipulieren, nachmachen
Beispiele:
[1] Diese Leute türken doch wo sie können!
[1] Die türken ihre Spielergebnisse, um einen Vorteil 'rauszuschlagen.
[1] Die Spielkarten sind doch getürkt!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch