Taschenrechner
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ta·schen·rech·ner, Plural: Ta·schen·rech·ner
Aussprache:
IPA [ˈtaʃn̩ˌʁɛçnɐ]
Bedeutungen:
[1] Technik: handliche, elektronische Rechenmaschine
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Tasche und Rechner sowie dem Fugenelement -n
Synonyme:
[1] scherzhaft: Gehirnprothese
Gegenwörter:
[1] Laptop, Rechenschieber, Tischrechner
Beispiele:
[1] Der Taschenrechner zeigt das richtige Ergebnis an.
[1] „Und der Taschenrechner? Hilft er den Schülerinnen und Schülern, oder behindert er sie darin, tatsächlich rechnen zu können?“
[1] „Um ein konkretes Anwendungsbeispiel für den Mikrochip vorlegen zu können, machte sich Kilby 1966 mit seinen Kollegen Jerry Merryman und James Van Tessel daran, den ersten Taschenrechner der Welt zu konstruieren.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch