Teich
Substantiv, m:

Worttrennung:
Teich, Plural: Tei·che
Aussprache:
IPA [taɪ̯ç]
Bedeutungen:
[1] kleiner See; kleines stehendes Gewässer
Herkunft:
mittelhochdeutsch tīch „Trockental“, belegt seit dem 13. Jahrhundert. Es handelt sich um dasselbe Wort wie die niederdeutsche Entsprechung für Deich (Schutzdamm), spätmittelhochdeutsch dīch, tīch. Die Bedeutungsverhältnisse sind noch nicht klar.
Beispiele:
[1] Wir haben in unserem Teich dieses Jahr wieder zwei Frösche.
[1] „Die Chauffeure fuhren die schweren, olivgrünen Wagen um den Teich herum und parkten sie ausgerichtet nebeneinander.“
[1] „Wir gingen zum Teich, ohne ein Wort zu reden.“
[1] „Es war nicht so leicht herauszubekommen, wem der Teich gehörte und wem die Enten, die im Teich schwammen.“
Redewendungen:
[1] großer Teich — Atlantischer Ozean
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.050
Deutsch Wörterbuch