Telefonie
Substantiv, f:

Worttrennung:
Te·le·fo·nie, kein Plural
Aussprache:
IPA [teləfoˈniː]
Bedeutungen:
[1] Technik der Sprachübertragung aus der Entfernung
Herkunft:
neoklassische Nomenbildung aus dem altgriechischen Adjektiv τῆλε "fern, in weiter Ferne" und dem Substantiv φωνἠ "Klang, Stimme, Ton" mit der Suffigierung mit -ie
Synonyme:
[1] Fernsprechwesen
Gegenwörter:
[1] Fax, persönliches Gespräch, Telefax, Telegrafie, Unterredung
Beispiele:
[1] Der Mitarbeiter loggt sich am jeweiligen Arbeitsplatz ein und nimmt dank Telefonie auf IP-Basis nicht nur E-Mail-Adresse, sondern auch seine Telefonnummer automatisch mit.
[1] Dank der mobilen Telefonie beherrschen solche Zwangshandlungen auch das öffentliche Leben – bereit, uns in jeder noch so unpassenden Situation zu ereilen.
[1] Gut eignet sich der Drahtverhau der Telefonie: "Wenn Sie … dann drücken Sie die 3! … jetzt die 37 … Blablabla. Wir danken für Ihren Anruf!"
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch