Temperatur
Substantiv, f:

Worttrennung:
Tem·pe·ra·tur, Plural: Tem·pe·ra·tu·ren
Aussprache:
IPA [tɛmpəʁaˈtuːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Physik: messbarer Wärmegrad eines Stoffes
[2] Musik: Mäßigung (Temperierung) von schlecht klingenden Intervallen eines Stimmungssystems, zum Teil auch synonym für Stimmung verwendet
[3] umgangssprachlich: leichtes Fieber
Herkunft:
aus lateinisch temperatura „richtige Mischung, richtiges Verhältnis
Synonyme:
[1] Wärmegrad
[3] Fieber
Beispiele:
[1] Es gibt eine ganze Reihe von Einheiten zur Quantifizierung einer Temperatur, die SI-Einheiten sind „Kelvin“ und „Grad Celsius“, wobei erstere die Basiseinheit ist.
[1] „Über der Photosphäre erstrecken sich die Chromosphäre (Dicke: 5000 km; Temperatur: bis 20000 °C) und die Korona (Temperatur: bis 2 Mio. °C), die die Sonnenatmosphäre bilden.“
[1] „Viehzucht ist wegen der hohen Temperaturen und der Feuchtigkeit nicht mehr möglich.“
[2] Die gleichstufige Temperatur zielt auf ein Frequenzverhältnis von \sqrt[12]{2} zwischen benachbarten Tönen ab.
[3] Der Patient hat etwas Temperatur, Fiebermedikamente sind aber nicht angebracht.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch