Tiefdruck
Substantiv, m:

Worttrennung:
Tief·druck, Plural: Tief·dru·cke
Aussprache:
IPA [ˈtiːfˌdʁʊk]
Bedeutungen:
[1] Meteorologie, kein Plural: niedriger Luftdruck
[2] Druckwesen, kein Plural: Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe für Bild oder Text in der Druckform/Druckplatte in entsprechend gestalteten Vertiefungen enthalten ist
[3] Druckwesen: mit Verfahren [2] erzeugter Druck
Herkunft:
Determinativkompositum aus tief und Druck
Gegenwörter:
[1, 2] Hochdruck
Beispiele:
[1] Bei Tiefdruck herrscht im Sommer schlechtes Wetter.
[2] „Die farbaufnehmenden Vertiefungen in der Druckform geben dem Tiefdruck seinen Namen.“
[3] Viele Briefmarken wurden als Tiefdrucke produziert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.048
Deutsch Wörterbuch