Tongeschlecht
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ton·ge·schlecht, Plural: Ton·ge·schlech·ter
Aussprache:
IPA [ˈtoːnɡəˌʃlɛçt]
Bedeutungen:
[1] Musik: Einteilung von Tonarten, Tonleitern und Akkorden in die beiden Kategorien Dur und Moll. Die Bezeichnung „-geschlecht“ soll dabei die Dualität von Dur und Moll in Analogie zu den Geschlechtern weiblich und männlich andeuten.
[2] Erweiterter Tongeschlechtbegriff: Neben den Dur- und Molltonleitern werden viele andere Tonleitern wie die dorische, die phrygische, die lydische, die mixolydische etc. als Tongeschlechter aufgefasst
Herkunft:
zusammengesetzt aus den Substantiven Ton und Geschlecht
Synonyme:
[1] Tonart
Beispiele:
[1] „Daß auf jeder Grundstufe die beiden Tongeschlechter Dur und Moll errichtet werden können, war eine der Voraussetzungen für die Musik von 1600–1900. Dies ermöglichte jene Spannungen, die dem Ausdruckswillen der Musik entsprachen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch