Tour
Substantiv, f:

Worttrennung:
Tour, Plural: Tou·ren
Aussprache:
IPA [tuːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Reise, Weg oder Bewegungen, deren Ausgangs- und Zielort in der Regel identisch sind.
[2] umgangssprachlich: Drehzahl, Umdrehungen
[3] Ballett: Tanzfigur im Ballett
Herkunft:
im 17. Jahrhundert von französisch tour „Rundreise“ entlehnt
Synonyme:
[1] Rundfahrt, Rundreise
[2] Drehzahl, Umdrehung, Umlauf
[3] Drehung
Beispiele:
[1] Nach der eintägigen Tour kamen die Touristen abends wieder im Hotel an.
[1] „Auf einer solchen Tour verweilt man an den einzelnen Stationen nicht lange, sondern bleibt immerzu unterwegs.“
[1] „Studiosus bietet solche Touren an.“
[2] „Der Motor des Schleppflugzeugs wird auf Touren gebracht, ein Helfer hebt den Flügel des Segelflugzeuges an, und nun zieht der Motorflieger an.“
[2] Der Motor kam auf Touren.
[3] Jede Pose kann auch als Tour getanzt werden.
Redewendungen:
auf Touren kommen übertragen von [2]: beginnen; im verstärken Maß aktiv werden
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.031
Deutsch Wörterbuch